Prävention

Gesetzliche Grundlagen

2012 trat das neue Bundeskinderschutzgesetz (BuKischG) in Kraft, das den Ausschluss einschlägig Vorbestrafter nach § 72a SGBVIII, besser bekannt als erweitertes Führungszeugnis, im Kinder- und Jugendbereich festschreibt.

 

Personen, deren Führungszeugnis Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, gegen die körperliche Unversehrtheit oder gegen die persönliche Freiheit aufweist, sind von der Kinder- und Jugendarbeit im Verein/Verband auszuschließen.

 

Ehrenamtlich Tätige sind einem Prüfschema zur Vorlage des erweiterten Führungszeugnisses im Sportverein/-verband (siehe DOSB/dsj Handlungsleitfaden oder DOSB/dsj-Orientierungshilfe) zu unterziehen, um herauszufinden, ob die Tätigkeit hinsichtlich Art, Intensität und Dauer die entsprechende Vorlage notwendig macht. Für haupt- und nebenamtlich tätige Personen ist die Vorlage verpflichtend.

 

Die Hamburger Sportjugend als Träger der freien Jugendhilfe und die Stadt Hamburg als Träger der öffentlichen Jugendhilfe sind gefordert, entsprechend des BuKischG eine Vereinbarung abzuschließen. Die Unterzeichnung einer entsprechenden Vereinbarung, die verbindlichen Charakter für die Mitgliedsvereine und –verbände hat, erfolgte zwischen der Hamburger Sportjugend und der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg im August 2014".

 

Durch Corona-Beschränkungen ist es notwendig zur Beantragung des Führungszeugnisses vom Bezirksamt ein weiteres Formular auszufüllen (siehe Download unten). Die Gebühr für das Führungszeugnis muss vorab überwiesen werden. Eine Kopie der Überweisung sowie eine Kopie der Vorder- + Rückseite des Personalausweises, das Formular des Bezirksamtes sowie das grundsätzliche Formular Aufforderung zur Vorlage des Führungszeugnisses können dann an das Bezirksamt gesandt oder in den Hausbriefkasten direkt eingeworfen werden. Dadurch sollen persönliche Kontakte vermieden werden. Das Führungszeugnis wird dem/der Antragssteller*in nachhause zugesandt.

 

Die Zahlung einer Gebühr entfällt für ehrenamtlich Tätige, denen das vom Verein testiert wird (siehe Aufforderungsformular und dsj-Information zur Gebührenregelung).

 

Ihr Kontakt:
Conny Sonsmann
Tel.: 040 - 419 08 264
H: 0163 281 95 36 (di.-fr.)
E-Mail schreiben
Ihr Kontakt:
Annika Weinkopf

Tel.: 040 - 419 08 264 (nur dienstags)
E-Mail schreiben
Ecke
video

Anrufen hilft ...

... von Regisseurin Caroline Link appelliert an Menschen aus dem Umfeld von Kindern aktiv zu werden.

Link zum Video

Hinweis: Vereine & Verbände dürfen den Spot gerne als Verlinkung auf ihren Websites platzieren.

Ecke

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.