sdc10558.jpg
sdc10541.jpg
sdc10541.jpg

6.2 Integration durch Sport

Dem Programm „ Integration durch Sport“ stehen finanzielle Mittel sowohl aus dem Bundes-als auch aus dem Landeshaushalt zur Förderung der sozialen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und sozial Benachteiligten zur Verfügung.

Alle Mitgliedsvereine und Verbände können Anträge auf Bezuschussung von sozial-integrativen Maßnahmen zur Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und sozial Benachteiligten stellen.

 

Beispiele:

  • Niedrigschwellige und Offene Sportangebote zur Heranführung und Einbindung der Zielgruppe an die Bewegungsangebote des organisierten Sport (aufsuchende/nachgehende Angebotsformen, ermäßigte Teilnehmerbeiträge etc. ).
  • Zielgruppenorientierte Angebote ( frauen- und mädchenspezifische Arbeit insb. für muslimische Frauen, altersspezifische Angebote oder alters- und generationsübergreifende Arbeit ( z. B. Familiensport, Seniorensport), Gesundheitssport als Schlüssel der Motivation zur sportlichen Aktivität auch bei der Zielgruppe.

 

Förderung:

Antragsberechtigt sind Mitglieder des Hamburger Sportbundes. Die Vereine müssen zu Beginn des Jahres, für das ein Zuschuss beantragt wird,

  • Dem HSB mindestens zwei Jahre angehören
  • Mindestens 50 Mitglieder zählen

Mit dem Antrag sind die Zielsetzungen, Zielgruppen und geplanten Maßnahmen sowie die Schritte zu deren Umsetzung darzustellen. Der Antrag muss sich inhaltlich an dem Integrationsverständnis, den Zielen und den Zielgruppen des Programms orientieren.

 

Antrag:

Die Sportvereine können Anträge mit Angaben über die geplanten Maßnahmen und Kostenvoranschläge beim Hamburger Sportbund bis 6 Wochen vor Beginn der geplanten Maßnahmen einreichen. Der Hamburger Sportbund entscheidet auf Grundlage der Anträge und der zu Verfügung stehenden Haushaltsmittel über die Bezuschussung von integrativen Maßnahmen sowie der Festlegung der Zuwendungshöhe.

 

Verwendungsnachweis:

Die genauen Fristen und Richtlinien werden zusammen mit dem Bewilligungsbescheid bekannt gegeben.

 

Auskünfte:

Hamburger Sportbund

Frau Krawinkel

Tel.: 419 08 276

Mail: k.krawinkel@hamburger-sportbund.

 

zurück