p1060193.jpg
dsc_0285.jpg
sdc10558.jpg

"Kids in die Clubs" und das Bildungs- und Teilhabepaket

Mit der Aktion „Kids in die Clubs“ fördert die Hamburger Sportjugend Vereine, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre aus Familien mit geringem Einkommen ein Sportangebot ohne Monatsbeitrag ermöglichen. Die Finanzierung erfolgt aus Spenden des Vereins „Kinder helfen Kindern e.V.“ des Hamburger Abendblatts sowie aus Mitteln der Behörde für Inneres und Sport.

Seit 2004 können in Hamburg Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien über das Programm „Kids in die Clubs“ beitragsfrei Mitglied im Sportverein werden. Auch mit der Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets der Bundesregierung im April 2011 wird das Programm und das bewährte Verfahren fortgesetzt.

- Die Anträge auf eine Teilhabe im Sportverein können unter dem Titel „Kids in die Clubs“ direkt bei den beteiligten Sportvereinen gestellt werden (siehe Liste).

- Die geförderten Kinder und Jugendlichen werden Mitglied im jeweiligen Sportverein, ohne weitere Zusatzbeiträge zahlen zu müssen.

- Die Förderung über „Kids in die Clubs“ wird jeweils bis zum nächstfolgenden 31. Juli gewährt.

- Neben den teilhabeberechtigten Familien werden auch Kinder und Jugendliche aus Familien und von Geringverdienern gefördert.

- Die Hamburger Sportjugend übernimmt die verwaltungstechnische Abwicklung mit den zuständigen Stellen.

 

Anschreiben Vereine

Flyer (deutsch)

Flyer (russisch)

Flyer (spanisch)

Flyer (türkisch)

Flyer (portugiesisch)

Flyer (englisch)

Flyer (französisch)

Flyer (polnisch)

Liste der „Kids in die Clubs“-Vereine 

 

Die Aktion Kids in die Clubs wird gefördert durch

sportamt kinder helfen kinder