FWD

Vertragsinformationen

Ihr Kontakt:
Anne Michaelsen
Tel.: 040 - 419 08 223
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ihr Kontakt:
Lukas Knur

Tel.: 040 - 419 08 227
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ihr Kontakt:
Ina Buck

Tel.: 040 - 419 08 206
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ihr Kontakt:
Johannes Rönnfeldt

Tel.: 040 - 419 08 143
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freiwilligendienste im Sport können entweder als Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD) durchgeführt werden. Eine deutlich größere Anzahl an Plätzen ist jedoch im FSJ vorhanden. Aufgrund der strukturellen Voraussetzungen und Kontingentierung teilt die Sportjugend die nahezu identischen Dienste den Einsatzstellen und Freiwilligen zu.

 

Das FSJ ist ein Landesdienst, d h. hier wird eine dreiseitige Vereinbarung (= Vertrag) zwischen Freiwilliger*m, dem Träger (Hamburger Sportjugend) und der Einsatzstelle (Verein oder Verband) abgeschlossen.

 

Der BFD hingegen ist ein Bundesdienst, in dem Freiwillige ein Vertragsverhältnis mit dem zuständigen Bundesamt eingehen.

 

In den geschlossenen Vereinbarungen sind die Rechte und Pflichten des Trägers, der Einsatzstelle und der*des Freiwilligen aufgeführt. Durch Unterzeichnung der Vereinbarung verpflichten sich alle Beteiligten zur Übernahme der im Vertrag dargestellten Aufgaben.

 

Die Vereinbarungen stehen als Vorlage im Download Bereich zur Verfügung. Die Abwicklung des Vertrages läuft über die Hamburger Sportjugend. Die unterschriebene Vereinbarung wird von den Einsatzstellen jeweils im Original in mehrfacher Ausführung an die Sportjugend geschickt. Von hier aus erfolgt die Weiterleitung an die Zentralstellen. Der genaue Ablauf des Vertragsprozederes wird den Einsatzstellen vor Vertragsabschluss kommuniziert.